Zurück 15 Jun 2022 · 8 min lesezeit
von Hanna Eggebrecht

Passiv Aggressiv Definition: Ganz allgemein gesprochen beinhaltet passive Aggression oder auch passiv aggressives Verhalten sämtliche Arten des eigenen Verhaltens, mit denen sich eine Person selbst (passive Autoaggression) oder andere (passive Fremdaggression) schädigt.

Selfapy bietet psychologische Hilfe in Online- Kursen ohne Wartezeit an. Für Depressionen, die mit passiv aggressiv handelnden Menschen zusammenhängen können, ist die Wirksamkeit von Selfapy durch eine Studie belegt worden. Mach hier den Test und finde heraus, ob das Angebot von Selfapy zu dir passt.

 

Passiv Aggressive Persönlichkeitsstörung

Wir alle haben eine ungefähre Vorstellung davon, was es bedeutet, wenn sich jemand passiv aggressiv verhält. Im internationalen Diagnoseschlüssel der WHO, dem ICD-10, gibt es auch die sogenannte “passiv aggressive Persönlichkeitsstörung”Doch woran erkennt man nun die passiv aggressive Persönlichkeitsstörung?

  • negativistische Einstellungen
  • passiver Widerstand gegenüber Forderungen nach angemessener Leistung
  • Beginn im frühen Erwachsenenalter
  • Person widersetzt sich passiv der Erfüllung sozialer und beruflicher Routineaufgaben
  • Person beklagt sich, von anderen missverstanden und missachtet zu werden
  • Person ist mürrisch und streitsüchtig
  • Person übt unangemessen Kritik an Autoritäten und verachtet sie
  • Person ist neidisch und übt Groll auf die, die offensichtlich mehr Glück haben 
  • übertriebenes Klagen über persönliches Unglück 
  • Stimmungswechsel zwischen feindseligem Trotz und Reue

Die Diagnose der passiv aggressiven Persönlichkeitsstörung wurde nicht vergeben, wenn die Symptome während einer depressiven Episode auftraten oder die Person an einer Dysthymie leidet!

Nicht selten sind Personen, die innerlich unzufrieden wirken oder sogar depressive Symptome zeigen, passiv aggressiv. Bedeutung erlangen diese Menschen dann eventuell im passiv aggressiven Verhalten. Mache hier den kostenlosen und wissenschaftlich fundierten Selbsttest und finde heraus, ob du Anzeichen für eine Depression zeigst.

Bitte beachte: Die Beschreibung ist dem Anhang des DSM-4 (Vorgängerversion des DSM-5) entnommen. Sie stellt eine abgelaufene Klassifikation dar, weil die Diagnose nachfolgend gestrichen wurde. Im ICD-10 wird die passiv aggressive Persönlichkeitsstörung nicht näher beschrieben. Im ICD-10 könnte man aber eine aggressive Verhaltensstörung bei Erwachsenen einordnen. Zwar ist sie nicht direkt als Persönlichkeitsstörung aufgeführt, sondern unter “sonstigen Persönlichkeitsstörungen” klassifiziert, dennoch findet sich passiv aggressives Verhalten hier im pathologischen (also krankhaften) Sinn wieder. Unter dem Code F60.8 kann also die “sonstige spezifische Persönlichkeitsstörung: passive aggressive” von einer:m Ärzt:in als Diagnose vergeben werden. Von der American Psychiatric Association (APA) wurde die passiv aggressive Persönlichkeitsstörung als Diagnose allerdings bereits aus deren Diagnosebuch, dem DSM-5, gestrichen. Dort kann die Diagnose also nicht mehr vergeben werden. 

Wie nennt man jemanden der aggressiv ist?

Es gibt verschiedene Arten von Aggression. Synonym, also gleichbedeutend, mit dem Begriff “Aggression” oder “aggressiv” werden cholerisch, gewaltsam, streitsuchend, brachial, wütend, Angriff, Wut oder provozierend verwendet (Auswahl).

  • Aktive Aggression: hierunter versteht man Fremdschädigung (Schädigung anderer, zum Beispiel im Straßenverkehr) oder Selbstschädigung (Verletzung/ Schädigung eigener Person), die aus der Umsetzung von Verhalten resultieren.
  • Passive Aggression: Das Gegenteil von aktiver Aggression ist passive Aggression. Es bedeutet die Fremd- oder Selbstschädigung durch die Unterlassung von Verhalten (also etwas nicht zu tun und dabei aggressiv zu sein).
  • Direkte Aggression: Hier entsteht ein unmittelbarer Schaden als Folge auf die Umsetzung oder Unterlassung des eigenen Verhaltens. 
  • Indirekte Aggression: ist das Gegenteil von direkter Aggression und geschieht mittelbar (also über etwas oder jemanden hinweg) über andere Personen oder Situationen und Umstände aus. 

Was ist passiv aggressiv? 5 Anzeichen

Du hast das Gefühl, jemand verhält sich dir gegenüber passiv aggressiv? Beispiele, um das Verhalten zu erkennen sind:

  • Pläne sabotieren
  • Absprachen ignorieren
  • regelmäßig zu spät kommen
  • jemand ist neurotisch, emotional labil
  • Ärger/ Wut wird nicht offen gezeigt

Was ist passiv aggressive Kommunikation und woher kommt sie?

Der Psychologieprofessor Rainer Sachse vermutet, dass die Ursachen für passiv aggressives Verhalten in Erfahrungen aus der Kindheit liegen. Diese These ist zwar schwer zu überprüfen, bietet jedoch einen guten Anhaltspunkt für das Verständnis. Herr Sachse vermutet, dass passiv aggressive Personen durch ihre Eltern oder Bezugspersonen möglicherweise häufig bevormundet wurden und so eigene Grenzen nicht deutlich formulieren konnten oder diese sogar übergangen worden sind. Ein Kind lernt somit, dass die gesetzten Barrieren oder die Privatsphäre nicht sicher ist und dass, wenn sich gewehrt wird alles nur schlimmer werden könnte. Offen “nein” zu sagen fällt Personen mit passiv aggressiver Persönlichkeitsstörung also schwer, sodass die Wut anders kanalisiert wird. 

„Man geht nicht in die direkte Konfrontation, sondern zieht sich zurück“- René Hurlemann

Passiv Aggressiv in der Beziehung: Fragen und Antworten

Was ist passiv aggressives Beziehungsverhalten?

Nach einem Streit drohen passiv aggressive Partner zum Beispiel mit Liebesentzug oder ignorieren ihre:n Partner:in in Gesprächen. Sie gehen nicht auf Fragen ein oder antworten nur abschätzig. Auch sich dumm zu stellen oder mit pseudo Humor zu reagieren gehört zu passiv aggressivem Verhalten. 

Woran erkennt man passiv aggressives Verhalten?- Beispiele

Beispiele oder Beispielsätze mit passiv aggressivem Unterton sind zwar sehr situationsabhängig aber könnten zum Beispiel lauten: “Ach Liebling, das Geschenk sollte ich besorgen? Das habe ich ja total vergessen, würdest du das schnell erledigen?” (Wenn vorher die eindeutige Absprache bestand, dass das Geschenk von:m Partner:in besorgt wird.) 

Wie gelingt der Umgang mit passiv aggressiven Partnern?

Kommunikation ist das A und O! Eigene Grenzen aufzeigen ist hier sehr wichtig! Andererseits kann es gewinnbringend sein dem:der Partner:in mit Mitgefühl gegenüber zu treten und möglichst empathisch zu erfragen, was gerade eigentlich zur Verärgerung führte.

Wie reagiert ein passiv aggressiver Partner auf Trennung?

Ein passiv aggressiver Partner wird auf Trennung möglicherweise auch mit passiv aggressivem Verhalten reagieren. Zu erwarten wäre von einem passiv aggressiven Menschen auch “wütendes” Schweigen oder Ignoranz. Die andere extreme Kehrseite wären gemeine Botschaften und sabotierendes Verhalten. 

Wie verhält man sich deeskalierend?

Sobald sich eine Person nicht mehr “nur” passiv aggressiv, sondern direkt und aktiv aggressiv verhält oder sogar gewalttätig wird, können deeskalative Strategien helfen. Dazu gehört:

  • Sicherheit für alle beteiligten Personen schaffen
  • Niemals jemandem alleine gegenübertreten!
  • Abstand einhalten
  • Person nicht umzingeln oder bedrängen
  • Möglichkeit zum Verlassen der Situation wahren
  • Körperhaltung: gesenkte Arme, offene Handflächen
  • aktiv zuhören und zum Weitersprechen ermutigen
  • Ruhiges und selbstsicheres Auftreten: keine hektischen Bewegungen
  • Hilfe anbieten (Ich- Sätze!)

Bin ich passiv aggressiv? Test (Neue Studie)

Erst im Jahr 2021 wurden die Entwicklungen eines neu untersuchten Tests für passive Aggressivität (Test of Passive Aggression TPA) veröffentlicht. Die 36 Fragen des Tests wurden in einer nachfolgenden Studie auf weniger Fragen reduziert (minus Frage 1, 4, 6,7, 8, 14, 21, 24, 25, 26, 27, 28, 31). Die Antworten sollten auf einer Skala von 1 (very unlikely) bis 5 (very likely) eingeschätzt werden. 

  1. If I fail at something, I hardly eat anything afterwards because I do not deserve it.
  2. If I am disappointed by someone, I show that person my disapproval by not reaching out for him/her again.
  3. When we do things together, I don't say what I want so no one has to take consideration into me.
  4. If I am angry at myself and someone tries to cheer me up, I refuse it.
  5. If I am disappointed by myself, I do not ask for emotional support. 
  6. If I could help an unfriendly person with a problem, I don't do it. 
  7. If I am sad, I refuse to participate in activities that could cheer me up.
  8. If I am angry at someone, I will not provide that person with emotional support.
  9. When I am going out with a group, I do not say what I would like to do. 
  10. If I planned to make someone a gift and I am disappointed by that person, I will not give him/her the gift.
  11. If I can withhold something good from someone who has hurt me, I will do it.
  12. If someone has hurt me, I refuse to help that person with making difficult decisions.
  13. When I realize that I am not good at a game, I get frustrated and stop trying to win.
  14. When I am angry with my partner, I exclude him/her from nice activities. 
  15. If I cannot manage to do something, I do not seek help, because in this case I deserve to fail.
  16. When I'm mad at someone, I do not do anything bad to him/her, but I also stop doing anything good.
  17. If I am supposed to give nice greetings to someone I do not like, I refrain from doing so.
  18. If I feel sad, I throw myself into work instead of doing something pleasant.
  19. When someone commends on me, I am convinced that person just wants to be nice.
  20. If a person superior to me at work annoys me, I reduce my involvement in our teamwork.
  21. If I have done something, I am ashamed of, I don't deserve anything nice afterwards.
  22. If I am annoyed by someone, I refuse to give that person credit even if they deserve it.
  23. Even when I am exhausted from work, I do not give myself a break. 
  24. When I am angry with someone, I try to spoil nice thing for that person. 
  25. If my partner does not see my needs, I pay him/her back by, for example, doing the shopping or cooking just for me.
  26. If I am successful at a task, I spoil that success for me afterwards. 
  27. When I'm feeling bad, I do not allow myself things that would be good for me.
  28. When someone hurts me, I revenge myself by not calling that person's attention to the fact that they made a mistake, forgot an appointment, or had some other mishap.
  29. When I am very stressed at work, I still do not allow myself a break. 
  30. If a friend has hurt me, I purposely let him/her feel it by reducing the contact.
  31. If I could help someone I do not like, I will not do it. 
  32. Even when I am sad, I still care more about others than about myself.

Um diesen Test weiterzuentwickeln und die Fragen zu verbessern sind weiterhin Studien notwendig, so die Autor:innen. Beispielsweise muss die zweite Version des Tests noch an unabhängigen Personen überprüft werden. Bei der Durchführung ist es wichtig, das zu beachten.

Achtung: Diese Testversion ist dem (englischen) Material der ersten Pilotstudie entnommen und hat eine sehr begrenzte Aussagekraft! Da es sich um eine klinische Studie handelt, ist eine Auswertung an dieser Stelle nicht möglich. Die Fragen dienen nur der Informativität.

Ein Artikel von

Hanna Eggebrecht Redakteurin · B. Sc. Psychologie

Artikel teilen

Quellenangaben

  1. American Psychiatric Association. Task Force on DSM-IV.: Diagnostic and statistical manual of mental disorders: DSM-IV-TR. text revision, 4. Auflage. American Psychiatric Association, Washington DC 2000, ISBN 0-89042-024-6.
  2. https://www.amboss.com/de/wissen/vorgehen-bei-fremdaggressivem-verhalten-amboss-sophttps://www.deutschlandfunkkultur.de/emotionsforschung-wer-wut-unterdrueckt-kann-depressiv-werden-100.html
  3. https://www.psychologie-heute.de/gesellschaft/artikel-detailansicht/39814-passiv-aggressiv.html https://www.spektrum.de/news/passiv-aggressives-verhalten-erkennen/1804403https://www.youtube.com/watch?v=IfmbME_ANu0
  4. Mavandadi, V., Bieling, P.J. and Madsen, V. (2016): Effective ingredients of verbal de-escalation: validating an English modified version of the ‘De-Escalating Aggressive Behaviour Scale’. J. Psychiatr. Ment. Health Nurs., 23: 357-368. https://doi.org/10.1111/jpm.12310
  5. Schanz, C. G., Equit, M., Schäfer, S. K., Käfer, M., Mattheus, H. K., & Michael, T. (2021). Development and Psychometric Properties of the Test of Passive Aggression. Frontiers in psychology, 12, 579183. https://doi.org/10.3389/fpsyg.2021.579183
  6. Schanz C. G. (2022): Passive Autoaggression bei depressiven Erkrankungen: Testentwicklung sowie quer- und längsschnittliche Perspektiven. Dissertation. Universität des Saarlandes. Saarbrücken. https://publikationen.sulb.uni-saarland.de/bitstream/20.500.11880/32397/1/Schanz_Dissertation_Ver%C3%B6ffentlichung.pdf

https://publikationen.sulb.uni-saarland.de/bitstream/20.500.11880/32397/1/Schanz_Dissertation_Ver%C3%B6ffentlichung.pdf

 

https://publikationen.sulb.uni-saarland.de/bitstream/20.500.11880/32397/1/Schanz_Dissertation_Ver%C3%B6ffentlichung.pdf

 

Ähnliche Artikel

CE icon

CE-Zulassung

Selfapy ist ein CE-zugelassenes Medizinprodukt der Klasse 1.

trust icon

Wissenschaftlich fundiert

Wir führen klinische Wirksamkeitsstudien zu all unseren Kursen durch.

lock icon

Datensicherheit & DSGVO

Daten werden DSGVO konform vertraulich behandelt und unsere Systeme sind ISO 27001 zertifiziert.

pageview counter pixel