Zurück 13 Dec 2021 · 5 min lesezeit
von Felicitas Eva Lindner

Das innere Kind ist ein Modell für das, was wir in unserer Kindheit erfahren haben und wie es unser Leben als erwachsene Person nachhaltig beeinflusst.

Inneres Kind: Definition

Was ist das innere Kind? Das innere Kind ist ein in der Psychologie verwendetes Modell, das vor allem durch John Bradshaw, Erika Chopich und Margeret Paul geprägt wurde. Das Modell geht davon aus, dass bestimmte Erfahrungen in der Kindheit Verhaltensweisen, Erleben, Denken und Fühlen im Erwachsenenalter beeinflussen. Nach dem Modell kann man das innere Kind durch Auseinandersetzung mit dessen Themen “heilen” und sich so von destruktiven Verhaltensweisen lösen. 

Das innere Kind wird häufig mit negativen Glaubenssätzen über sich selbst in Zusammenhang gebracht.

Exkurs: Negative Glaubenssätze

Glaubenssätze ganz allgemein sind Annahmen, die man über sich selbst und das eigene Verhalten hat. Sie können positiv sein und das Leben einfacher machen. Sie sind sehr hilfreich und sorgen dafür, dass man glücklicher ist und Dinge einem leichter fallen. Positive Glaubenssätze können zum Beispiel folgendermaßen lauten:

  • Ich darf glücklich sein.
  • Ich bin liebenswert.
  • Ich darf an mich selbst glauben.

Negative Glaubenssätze hingegen können sehr limitierend sein und dich in deinem Leben einschränken, wenn du ihnen Glauben und Aufmerksamkeit schenkst. Beispiele für negative Glaubenssätze können zum Beispiel die folgenden sein:

  • Ich kann das nicht. 
  • Andere Leute machen die Dinge besser als ich.
  • Ich darf keinen Fehler machen

Inneres Kind heilen: Finde dein inneres Kind

Oftmals sind negative Glaubenssätze, die man über sich selbst hat, mit den Erfahrungen verbunden, die man in der Kindheit gemacht hat und stehen somit auch in Verbindung zum Konzept des inneren Kindes.

Die Themen, die unser inneres Kind beschäftigen, kommen oft wiederholt im Leben auf. Um diese Themen auflösen zu können, ist die Arbeit mit dem inneren Kind sehr wichtig. Diese Auseinandersetzung kann ein wichtiges Werkzeug zur Selbstreflexion darstellen.

Finde dein inneres Kind: Einsamkeit spiegelt sich oft in den Themen, die bei der Arbeit mit dem inneren Kind eine Rolle spielen, wieder. Alle Menschen tragen zwei Persönlichkeitsanteile in sich: Die Anteile des eigenen Kindes und die Anteile der erwachsenen Person. Wenn die beiden Teile nicht in Einklang stehen, einander nicht wahrnehmen und nicht miteinander kommunizieren können, dann können Probleme entstehen. Oftmals handelt es sich hierbei um negative Gefühle wie Einsamkeit oder auch innere Leere. Aufgrund von negativen Glaubenssätzen fehlt oft die Fähigkeit, stabile Beziehungen zu anderen Personen aufbauen zu können, die dem Gefühl der Einsamkeit entgegenwirken können, auch zu sich selbst und den eigenen Gefühlen. Im übertragenen Sinne steht das innere Kind für die Intuition, das Bauchgefühl. Auch Generalisierte Angststörungen können nach Bradshaw mit dem abgelehnten Inneren Kind erklärt werden. “Mein inneres Kind heilen” sowie die Innere-Kind-Arbeit sind Thematiken, mit welchen sich immer mehr Menschen auseinandersetzen, um sich selbst und ihren Bedürfnissen sowie der Selbstliebe näher zu kommen.

Inneres Kind: Übungen

Um wieder mehr in Einklang mit deinem inneren Kind und dessen Wünschen und Sehnsüchten kommen zu können, gibt es ein paar Dinge auf die du achten kannst. Heile dein inneres Kind mit den folgenden Übungen:

In Kontakt treten

Bevor du dein inneres Kind heilen kannst, ist es wichtig, mit ihm in Kontakt zu treten. So kannst du ergründen, woher bestimmte negative Glaubenssätze oder auch unangenehme Gefühle kommen und wie du sie auflösen kannst. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Meditation/ Imagination

Meditation kann dir dabei helfen, dich mehr mit dir selbst zu verbinden, deine Gefühle stärker wahrzunehmen und mehr in dich hineinzuhören. All das sind Eigenschaften, die mit Intuition und Bauchgefühl in Zusammenhang stehen. Vielleicht schaffst du es sogar, dir dein inneres Kind vorzustellen, seine Gefühle nachzuvollziehen, zu verstehen wie es sich fühlt.

Kinderfotos anschauen

Um in Kontakt mit deinem inneren Kind zu treten, kann es hilfreich sein, dir alte Kinderfotos anzuschauen. Vielleicht kannst du dich sogar an die Situation erinnern, weißt noch was passiert ist, wie du dich gefühlt hast. Ob du glücklich oder traurig warst und warum. Vielleicht kannst du sogar versuchen, dich als Kind zu trösten oder dich mit dir als Kind zu freuen.

Schreibe deinem inneren Kind einen Brief

Wenn du eher der schriftliche Typ bist und lieber schreibst, kannst du auch versuchen, einen fiktiven Briefwechsel mit deinem inneren Kind zu führen. Zum Beispiel kannst du versuchen, deine Gedanken und Probleme aus Sicht deines früheren Ichs, von dir als Kind, aufzuschreiben und diesen Gedanken einfühlsam aus deiner heutigen, erwachsenen Perspektive antworten.

Heilung des inneren Kindes

Um das innere Kind heilen zu können, ist es nicht nur wichtig, mit ihm in Kontakt zu treten, sondern auch geduldig zu sein und die Prozesse als solche anzunehmen.

Sich selbst ernst nehmen

Einer der wichtigsten Punkte bei der Arbeit mit sich selbst, mit dem inneren Kind, ist sich selbst ernst zu nehmen, sich zuzuhören, liebevoll zu sein. Versuch dein inneres Kind so zu behandeln, wie du dein eigenes Kind behandeln würdest.

Journaling

Um eine positive Beziehung mit deinem inneren Kind aufzubauen und zu behalten, kann es hilfreich sein, immer wieder Gedanken und Gefühle aufzuschreiben. Versuch dir selbst positiv zuzureden, deine Gedanken zu sortieren, für dich selbst da zu sein. Vielleicht möchtest du sogar einen eigenen Eintrag in deinem Tagebuch mit dem Titel “Das Kind in mir heilen” verfassen. Hier kannst du alle Themen, die dein inneres Kind betreffen, niederschreiben und ergänzen. So hast du eine Liste, auf die du immer wieder zurückgreifen kannst.

Inneres Kind stärken: Dinge machen, die man als Kind gerne gemacht hat

Um dein inneres Kind zu stärken, erlaube ihm - und somit dir selbst - Dinge zu tun, die du als Kind gerne gemacht hast. Versuch mal, in eine Pfütze zu springen, spielerisch zu sein, deiner Intuition zu folgen. Erlaub dir, Dinge zu tun, die du als Kind vielleicht nicht tun durftest.

Das innere Kind: Süchte verstehen und loslassen

Heilung inneres Kind: Auch im Zusammenhang mit Süchten sind das innere Kind, dessen Heilung und die Innere-Kind-Arbeit sehr wichtig. Süchte entstehen oft, da mit dem Konsum eine Lücke gefüllt werden soll: Ein*e fehlende*r Partner*in, fehlende Freundschaft, fehlende Zuneigung und Akzeptanz.

Eine große Hilfe auf dem Weg aus der Sucht ist die Innere-Kind-Arbeit. Übungen, solche wie oben genannt, können dir auf diesem Weg helfen. Die Auseinandersetzung mit dem inneren Kind kann dir auf der einen Seite dabei helfen zu verstehen, woher deine Sucht kommt, ob es vielleicht irgendeinen Bereich in deinem Leben gibt, den die Sucht und der Konsum verstummen lassen oder füllen sollen. Auf der anderen Seite wird es dir besser gelingen können, deine Sucht loszulassen, wenn du die Lücke anderweitig schließen und dir selbst Empathie und Liebe schenken kannst.

Trotzdem ist es wichtig zu verstehen, dass eine ernsthafte psychische Erkrankung einer Therapie und professioneller Hilfe bedarf. Der Online-Kurs bei Generalisierter Angststörung von Selfapy kann ein erster Schritt in diese Richtung sein.

Ein Artikel von

Felicitas Eva Lindner Redakteurin · Journalismus (M.A.), Psychologie (B.Sc.)

Quellenangaben

  1. Andy Sparkles (2020). Verbinde dich wieder mit deinem inneren Kind. Online verfügbar unter https://andysparkles.de/2020/11/verbinde-dich-wieder-mit-deinem-inneren-kind.html [06.12.21].
  2. kinderzeit (2019). Was macht mein “inneres Kind” mit mir?. Online verfügbar unter https://www.kinderzeit.de/news-detail-praxis/was-ist-das-innere-kind-eigentlich.html [06.12.21].
  3. Mauritz, Sebastian (o.J.). Glaubenssätze. Online verfügbar unter https://www.resilienz-akademie.com/glaubenssaetze/ [06.12.21].
  4. Psychomeda (o.J.). Inneres Kind - Lexikon der Psychologie. Online verfügbar unter https://www.psychomeda.de/lexikon/inneres-kind.html [06.12.21].

Ähnliche Artikel

CE icon

CE-Zulassung

Selfapy ist ein CE-zugelassenes Medizinprodukt der Klasse 1

trust icon

Wissenschaftlich fundiert

Wir führen klinische Wirksamkeits-Studien zu all unseren Kursen durch

lock icon

Datenschutz gewährleistet

Daten werden nach den europäischen Datenschutzstandards jederzeit vertraulich behandelt