Zurück
Depression

Wie unterscheiden sich Depression und Demenz?

14 Aug 2017 · 1 min lesezeit

Im fortgeschrittenen Alter gehören Depression und Demenz zu den häufigsten Erkrankungen. Die Krankheitsbilder ähneln sich teilweise stark, was eine eindeutige Diagnose erschweren kann. Konzentrationsprobleme, Vergesslichkeit und Nachtaktivität werden bei älteren Menschen schnell als Symptome einer Demenz bewertet. Tatsächlich kann jedoch eine Depression dahinter stecken.

Unterschied im Krankheitsverlauf

Ein wesentlicher Unterschied ist der Beginn der Erkrankung: Die Depression setzt oftmals recht abrupt ein, kann sich über wenige Wochen stark verschlimmern, dauert in vielen Fällen jedoch nur um die sechs Monate. Im Gegensatz zur Demenz sind die Sprachfähigkeiten unverändert und nicht betroffen. Untherapiert kann die Depression chronisch werden. Eine Demenz hat einen schleichenden Verlauf. Es kann jahrelang eine leichte Demenz bestehen, ohne dass die Symptome zunehmen oder erkannt werden.

Offensichtliche Unterschiede

Für eine Depression sprechen unter anderem Symptome wie Probleme mit der Konzentration und Schlafstörungen in Kombination mit weiteren Anzeichen wie Gewichtsverlust, Grübelzwang oder Suizidgedanken. Einige Menschen glauben, Pessimismus und Antriebslosigkeit seien völlig normal im Alter, tatsächlich weisen diese Anzeichen meist auf eine Depression hin. Bei der Demenz stehen ein Defizit im Gedächtnis, je nach Art der Demenz, in der Sprache und in der Handlungsplanung sowie Verhaltensänderungen im Vordergrund.

Therapierbar oder nicht?

Die gute Nachricht für ältere Menschen mit Depressionen ist, dass die Erkrankung oft heilbar ist. Zur Therapie kommen eine Psychotherapie oder Medikamente in Frage. Viele Demenzformen wie die Alzheimer-Demenz oder die Frontotemporale Demenz können nicht geheilt werden, lediglich der neurodegenerative Abbau kann aufgehalten werden. Durch rechtzeitige Therapiemaßnahmen kann jedoch der Verlauf verzögert werden. Da die Depression ein Risikofaktor für die Entwicklung einer Demenz ist, sollte sie im Zweifelsfall immer als erstes therapiert werden.

Quellenangaben

  1. Schulz, M., Noelle, R., Händler-Schuster, D. (2009). Demenz oder Depression? In: Heilberufe. S. 32-33. Springer
  2. Richter-Scheer, A. (2016). Demenz oder Depression? In: Der Hausarzt.digital, online verfügbar unter https://www.hausarzt.digital/medizin/demenz-oder-depression-24074.html (letzter Zugriff: 24.03.2021)
  3. Hegerl, U., Zaudig, M., Möller, H.-J. (2001). Depression und Demenz im Alter: Abgrenzung, Wechselwirkung, Diagnose, Therapie. Springer

Ähnliche Artikel

Depression

A day in the life: Vom Leben mit Depressionen

08 Nov 2017 · 2 Min. Lesezeit

Als ich noch arbeiten ging, gab es einen Grund morgens aufzustehen, auch wenn die morgendliche Routine eine Qual war. Irgendwann habe ich es nicht mehr …

Depression

Mein*e Kolleg*in ist depressiv – was kann ich tun?

18 Apr 2017 · 1 Min. Lesezeit

Obwohl in Deutschland rund vier Millionen Menschen an einer Depression leiden, handelt es sich noch immer um ein Tabuthema. - Besonders in der Arbeitswelt.

Depression

Anzeichen, Symptome und Therapie der Depression

23 Sep 2021 · 8 Min. Lesezeit

Wir klären auf über Entstehung, Symptome, Ursachen, Therapie und Tipps für Betroffene und Angehörige.

Depression

Eine Depression behandeln: Die wichtigsten Methoden im Überblick

23 Sep 2021 · 12 Min. Lesezeit

Heute gibt es mehrere Möglichkeiten, eine Depression zu behandeln, etwa Psychotherapien oder Medikamente. Das solltest du wissen.

Depression

Depression: Warum Urlaub sie verschlimmern kann

23 Jul 2020 · 4 Min. Lesezeit

Depressionen gehören in Deutschland zu den häufigsten psychischen Belastungen. Insgesamt erkranken rund 40 Prozent der Deutschen im Laufe ihres Lebens an einer …

Depression

Erfahrungsbericht: Holgers Weg aus der Depression mit Selfapy

13 Mar 2020 · 10 Min. Lesezeit

Holger hat bei Selfapy den 12-Wochen-Kurs bei Depression absolviert. In seinem Erfahrungsbericht beschreibt er, warum er sich Hilfe gesucht hat.

Depression

Depression: Wie Ernährung und Psyche zusammenhängen

07 Aug 2019 · 5 Min. Lesezeit

Ernährung und Psyche sind eng miteinander verbunden. “Du bist, was du isst”. - Lies hier, wie du deine psychische Gesundheit durch deine Ernährung unterstützen …

Depression

Hochfunktionale Depression: Wenn niemand erkennt, dass du krank bist

13 Jul 2020 · 4 Min. Lesezeit

Eine hochfunktionale Depression ist nach außen hin kaum zu erkennen. Betroffene zeigen keinerlei Symptome in der Öffentlichkeit und scheinen ihr Leben im Griff …

Depression

How To: Ich will aktiver sein!

23 Aug 2016 · 2 Min. Lesezeit

Manchmal fühlt sich die Depression wie eine schwere Decke aus Blei an, die sich über dich legt, festhält und keinen Zentimeter Bewegung zulässt.

Depression

Wie Schlafstörungen und Depression zusammenhängen

03 Jul 2019 · 3 Min. Lesezeit

“Ich kann nicht einschlafen”. Diesen Satz haben wir sicherlich alle schon einmal gesagt, ohne genau zu wissen, welche Folgen Schlafprobleme haben können.

CE icon

CE-Zulassung

Selfapy ist ein CE-zugelassenes Medizinprodukt der Klasse 1

trust icon

Wissenschaftlich fundiert

Wir führen klinische Wirksamkeits-Studien zu all unseren Kursen durch

lock icon

Datenschutz gewährleistet

Daten werden nach den europäischen Datenschutzstandards jederzeit vertraulich behandelt